Nach seinem überraschenden Tod Tamme Hanken kehrt ins TV zurück

Bald gibt es ein Wiedersehen mit Tamme Hanken im TV. Seine Frau Carmen erinnert in einer neuen Doku an ihren verstorbenen Mann und zeigt auch, wie das Leben am Hankenhof weitergeht.

 

Nach dem überraschenden Tod von Knochenbrecher Tamme Hanken (1960-2016) war die Anteilnahme seiner Fans sehr groß. Doch bald gibt es ein Wiedersehen mit dem beliebten "XXL Ostfriesen". Am Dienstag, 7. Februar, startet bei kabel eins (20:15 Uhr) die neue TV-Doku "Neues vom Hankenhof - Tamme forever!" Darin soll unter anderem geklärt werden, wie seine Frau Carmen den Alltag meistert und was aus Tammes Lehrling Anton wird.

Im Rahmen der Doku reist Carmen Hanken noch einmal an die Orte, an denen Tamme Tieren in Not geholfen hat. So führt es die Witwe in der ersten Folge mit Hofkraft Becky im Schlepptau nach Kalifornien. Dort besuchen sie die Ranch der deutschen Auswanderin Natalia, wo Tamme damals bei einem Pferd ein heftiges Hufproblem hatte lösen können. Carmen möchte sich nun selbst ein Bild vom Gesundheitszustand des Pferdes machen.

Am Rande ihrer Reise in den "Golden State" erleben Carmen und Becky aber auch so einiges Skurriles. Unter anderem gibt es im Hollywood SPA der Reichen und Schönen eine Behandlung mit Blutegel-Maske. Aber auch Tamme selbst wird in Rückblicken immer wieder zu sehen sein. Die weiteren fünf Folgen laufen ebenfalls jeweils dienstags ab 20:15 Uhr bei kabel eins.

 

1 Kommentar

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading