Nach schwerer Krankheit Ehemalige Stadträtin Angelika Lex (†57) tot

Angelika Lex war Richterin. Foto: sz/Robert Haas

Sie war eine Kämpferin für die Bürgerrechte und eine engagierte Richterin und Anwältin: Jetzt ist Angelika Lex im Alter von 57 Jahren gestorben.

 

Wie die grün-rosa Fraktion im Stadtrat am Mittwoch mitteilte, verstarb die Stadträtin (1990 bis 1995) in der Nacht zum Mittwoch. Sie war schwer krank.

„Die Grünen - Rosa Liste verlieren nicht nur eine hochgeschätzte Ratgeberin und langjährige Mitstreiterin, viele verlieren auch eine gute Freundin“, teilten die Fraktionsvorsitzenden Florian Roth und Gülseren Demirel mit.

Lex war an der Schaffung eines städtischen Flüchtlingsamtes beteiligt. Für ihr Engagement erhielt sie vor wenigen Wochen den Georg-Elser-Preis der Stadt. Sie war seit Ende der 1990er Verfassungsrichterin.

 

2 Kommentare