Nach Platz zehn Kaiserslautern entlässt Trainer Fünfstück

Konrad Fünfstück wurde in Kaiserslautern entlassen. Foto: dpa

Konrad Fünfstück ist nicht mehr länger Trainer des 1. FC Kaiserslautern. Der neue Sportdirektor möchte einen Neuanfang vollziehen.

 

Kaiserslautern - Zweitligist 1. FC Kaiserslautern hat sich von Trainer Konrad Fünfstück getrennt. Wie der Klub am Freitag mitteilte, wurde der 35-Jährige mit sofortiger Wirkung von seinen Aufgaben freigestellt.

Fünfstück hatte die Roten Teufel nach dem Rücktritt von Kosta Runjaic nach dem achten Spieltag übernommen und letztlich auf Platz zehn geführt. Zuvor hatte Fünfstück das FCK-Nachwuchsleistungszentrum geleitet.

"Wir haben in den vergangenen Tagen und Wochen viele Gespräche geführt und die Situation mit allen Beteiligten intensiv aufgearbeitet. Am Ende sind wir gemeinsam zu dem Schluss gekommen, dass es im Sinne des Vereins am besten ist, einen Neuanfang zu vollziehen, um die nötige Aufbruchstimmung zu erzeugen", sagte FCK-Sportdirektor Uwe Stöver.

Man werde jetzt "mit Hochdruck an der Personalie des Cheftrainers arbeiten. Es gilt, nach vorne zu schauen und die Saison 2016/17 intensiv zu planen."

 

0 Kommentare