Nach Organspende-Skandal Rechts der Isar Alle Transplantationszentren in Bayern werden geprüft

Als Reaktion auf den Organspendenskandal in der Münchner Uniklinik Rechts der Isar sollen alle Transplantationszentren in Bayern gründlich unter die Lupe genommen werden.

 

München –  Eine ärztliche Expertenkommission werde Ende Oktober mit der erneuten Inspektion beginnen, sagte eine Sprecherin des Wissenschaftsministeriums am Samstag und bestätigte damit einen Bericht des Magazins „Focus.“ Dabei gehe es vor allem darum, die Organisationsstrukturen der Zentren in München, Augsburg, Würzburg, Erlangen und Regensburg zu überprüfen.

Im Klinikum Rechts der Isar sollen Laborwerte von Patienten gefälscht worden sein, um Patienten schneller ein Spendenorgan zu verschaffen. Für Samstagnachmittag war eine Aufsichtsratssitzung zu den Verdachtsfällen im Klinikum geplant.

 

0 Kommentare