Nach neunmonatiger Pause Handball-Nationalspieler Strobel vor Bundesliga-Comeback

Steht vor seinem Comeback: Handball-Nationalspieler Martin Strobel. Foto: Tom Weller/dpa/dpa

Balingen - Nationalspieler Martin Strobel steht nach neun Monaten Verletzungspause vor seinem Comeback in der Handball-Bundesliga.

 

"Es sieht gut aus für Sonntag. Wenn bis zum Wochenende alles funktioniert, werde ich in Minden im Kader sein", sagte der Profi von Aufsteiger HBW Balingen-Weilstetten der Deutschen Presse-Agentur. Sein Club tritt am Sonntag (16.00 Uhr/Sky) bei GWD Minden an. "Ich glaube nicht, dass ich direkt 60 Minuten hoch und runter laufe, wenn ich das erste Mal wieder spiele. Das wird dann eher ein Antesten unter Wettkampfbedingungen."

Strobel hatte sich bei der Heim-WM im Januar eine schwere Knieverletzung zugezogen und seitdem aussetzen müssen. Ob es beim 33-Jährigen nach der langen Verletzungspause auch für ein Comeback in der Nationalmannschaft bei der EM in gut zwei Monaten reicht, weiß er nicht.

"Wir haben jetzt Ende Oktober und ich muss schauen, dass ich wieder in die Spielphasen rein komme. Da sind so viele Variablen für mich aktuell, dass ich noch gar nicht weiter nach vorne blicken kann", sagte der Spielmacher. "Ich mache es von meinem Körper abhängig, von meinem Gefühl, und das kann ich aktuell nicht vorhersagen, ob es reicht."

  • Bewertung
    0