Torwart-Talent Christian Früchtl verzichtet auf die U17-WM und bleibt in München. Damit reagiert der 17-Jährige auf die langwierige Verletzung von Manuel Neuer.

München/Frankfurt/Main - Wegen der Verletzung von Bayern-Keeper Manuel Neuer wird der dritte Torhüter Christian Früchtl nicht an der U17-WM in Indien teilnehmen. "Verzichten werden wir leider auf Christian Früchtl, der nach dem Ausfall von Manuel Neuer - in enger Abstimmung mit dem FC Bayern München - bei seinem Verein bleiben wird. Die Gespräche über die Abstellungen liefen mit allen Klubs sehr kooperativ ab", so Trainer Christian Wück.

Torjäger Jann-Fiete Arp vom Hamburger SV führt das deutsche Aufgebot für die U17-Weltmeisterschaft in Indien an. Wück nominierte 21 Nachwuchs-Fußballer für das Turnier, wie der Deutsche Fußball-Bund am Mittwoch bekanntgab.

Wück setzt für die WM auf ein eingespieltes Team, die meisten Spieler waren bereits beim Halbfinal-Aus bei der U17-EM in Kroatien im Mai im Einsatz. "Wir wollen den positiven Trend von der Europameisterschaft mit nach Indien nehmen", sagte Wück. Damals war die DFB-Auswahl an Spanien gescheitert, hatte aber die WM-Qualifikation geschafft. Arp hatte mit sieben Toren in fünf Spielen auf sich aufmerksam gemacht und war zuletzt auch mit der Fritz-Walter-Medaille geehrt worden.

Am 30. September reist die DFB-Auswahl nach Indien. Das Team startet am 7. Oktober gegen Costa Rica in Goa in das Turnier. Weitere Gegner in der Gruppe sind drei Tage später Iran und am 13. Oktober Guinea. "Die Weltmeisterschaft wird auf verschiedenen Ebenen eine große Aufgabe, an der die Spieler wachsen und reifen können", sagte Wück. Die besten zwei Teams jeder Gruppe sowie die vier besten Gruppendritten ziehen ins WM-Achtelfinale ein.

Das deutsche U17-WM-Aufgebot im Überblick

Tor: Luis Klatte (Hertha BSC), Luca Plogmann (Werder Bremen), Marian Prinz (Bayer Leverkusen)

Abwehr: Dominik Becker, Yann Aurel Bisseck (beide 1. FC Köln), Jan Boller (Bayer Leverkusen), Pascal Hackethal (Werder Bremen), Kilian Ludewig (RB Leipzig), Lars Lukas Mai, Alexander Nitzl (beide Bayern München)

Mittelfeld: Elias Abouchabaka, Erik Majetschak (beide RB Leipzig), Sahverdi Cetin (Eintracht Frankfurt), Yannik Keitel (SC Freiburg), John Yeboah (VfL Wolfsburg)

Sturm: Jann-Fiete Arp (Hamburger SV), Noah Awuku (Holstein Kiel), Dennis Jastrzembski, Jessic Ngankam (beide Hertha BSC), Nicolas-Gerrit Kühn (RB Leipzig), Maurice Malone (FC Augsburg)

Auf Abruf: Eric Hottmann, Jose-Enrique Rios Alonso (beide VfB Stuttgart), Charles-Jesaja Herrmann (VfL Wolfsburg), Robin Kehr (Borussia Dortmund), Stephan Mensah (Karlsruher SC), Daniel Asante Owusu, Joshua Vagnoman (beide Hamburger SV), Julian Rieckmann (Werder Bremen), Okan Mete Yilmaz (Schalke 04)

Lesen Sie auch: Tom Starke - "Stehe natürlich zur Verfügung"