Nach monatelangen Ermittlungen Großer Drogenfund: LKA schnappt Rauschgifthändler

Das LKA stellte insgesamt acht Kilo Marihuana, 300g Kokain und eine scharfe Pistole fest. (Symbolbild) Foto: dpa

Dem Landeskriminalamt ist ein Schlag gegen die Drogenszene im Allgäu gelungen. Am Donnerstag wurden nach monatelangen Ermittlungen ein kosovarischer Rauschgifthändler und sein deutscher Komplize festgenommen.

Kempten - Am Donnerstagmorgen nahmen Fahnder des Landeskriminalamtes zusammen mit Spezialkräften der Polizei in Kempten einen 42-jährigern Kosovaren fest, welcher zuvor einen beträchtlichen Drogendeal mit über 300 Gramm Kokain und sieben Kilogramm Marihuana abgeschlossen hatte. In den Monaten vor der Festnahme wurden bereits äußerst umfangreiche Ermittlungen seitens des Bayerischen Landeskriminalamtes und der Staatsanwaltschaft Kempten durchgeführt.

Im Rahmen des Einsatzes wurden auch eine Wohnung und Geschäftsräume des 42-Jährigen sowie drei weitere Gebäude durchsucht. Dabei wurden unter anderem ein Kilo Marihuana, eine scharfe Pistole und mehrere verbotene Waffen sichergestellt.

Neben dem Kosovaren wurde auch ein 73-jähriger Deutscher, welcher an der Beschaffung der Betäubungsmittel beteiligt war, festgenommen. Am Freitag werden beide dem Haftrichter vorgeführt. Die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Kempten und des Bayerischen Landeskriminalamtes dauern an.

 

1 Kommentar

Kommentieren

  1. Ihr Pseudonym sowie weitere Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading