Nach Massenschlägerei Schwanthalerstraße: Junger Azubi attackiert Polizisten

Drei Polizisten waren nötig, um den wild gewordenen Mann zu bändigen. (Symbolbild) Foto: dpa

In der Nacht zum Sonntag kam es zu einer tätlichen Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen. Als Polizeibeamte eingreifen wollten, griffen junge Männer die  Beamten an.

 

Ludwigsvorstadt – Am frühen Sonntagmorgen, gegen 1 Uhr, kam es an der Schwanthalerstraße, Ecke Sonnenstraße, zu einer Gruppenschlägerei. Als Beamte versuchten, die angespannte Situation zu deeskalieren, ging ein 20- Jähriger auf einen Polizisten los. Der Beamte konnte dem Schlag jedoch zunächst ausweichen. Daraufhin ergriff der Angreifer die Flucht.

Als der Polizeibeamte die Verfolgung aufnahm, attackierte ein Unbekannter den Beamten und brachte ihn in vollem Lauf zu Fall, indem er ihm ein Bein stellte. Der Polizist zog sich dabei leichte Blessuren zu.

Wenige Augenblicke später nahm die Flucht des Angreifers jedoch ein jähes Ende. Die Polizeikräfte überwältigten und fesselten ihn. Doch selbst diese Maßnahme konnte den renitenten jungen Mann nicht zur Besinnung bringen. Anstatt sich zu beruhigen, verhielt sich der Azubi weiterhin aggressiv und aufsässig. Auf dem Weg in die Polizeiinspektion bespuckte und beleidigte er die eingesetzten Polizisten.


Die Polizei bittet Zeugen, die Hinweise auf die Gruppenschlägerei geben können, sich zu melden. Kommissariat 24, Tel. 089/2910-0

 

4 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading