Nach Live-Sex folgt Sendepause Livestream-Panne: Newtopia sendet nur Kühe

Seit Dienstag gibt's Probleme mit dem Newtopia-Livestream. Dort ist momentan nichts zu sehen von der Entwicklung einer neuen Gesellschaft. Stattdessen: ein Kuhstall. Foto: az-screenshot/newtopia.de

Es läuft nicht rund beim "größten TV-Experiment aller Zeiten": Seit Dienstagabend erhitzen erneut Ungereimtheiten im "Newtopia"-Livestream die Gemüter der Zuschauer. Dort sind derzeit nur Kühe zu sehen.

 

Berlin/München - "Einschalten oder ich kündige", "Einfach für immer abschalten, wir werden doch nur verarscht" oder "Diese Sendung wird immer lächerlicher" – über die Homepage und die Facebookseite der Sat.1-Show Newtopia zieht gerade ein mittelschwerer Shitstorm hinweg. Der Livestream, der das Leben der Teilnehmer 24 Stunden am Tag ins Internet übertragen soll, ist seit Dienstagabend abgeschaltet, zu sehen gibt's derzeit nur Kühe im Stall.

Der Shitstorm ist nur deshalb mittelschwer, weil es bereits die zweite Livestream-Panne binnen kürzester Zeit ist. Gänzlich neu sind diese Livestream-Aussetzer für die Zuschauer also nicht mehr. Bereits Anfang April hatte eine Panne bei Newtopia Zweifel an der Glaubwürdigkeit der Realitysendung geweckt: Bei einer teils hitzigen Besprechung von Kandidaten mit den Produzenten war - offenbar versehentlich - eine Kamera mitgelaufen. Auch damals gingen die Fans auf die Barrikaden und reagierten sich in den Kommentarspalten der Sendung ab.

Und nun schauen sie schon wieder in die Röhre – beziehungsweise in den Kuhstall. Der ist nämlich seit Dienstagabend im Online-Livestream auf newtopia.de auf allen Kanälen zu sehen. Von den Pionieren fehlt jede Spur.

Was ist los auf dem Newtopia-Gelände in Königs Wusterhausen?

Am Mittwochmorgen kamen die Verantwortlichen der Show mit einer Stellungnahme um die Ecke. Auf der Homepage heißt es:

"Liebe Zuschauer, liebe Newtopia-Community,

der Livestream war heute Nacht für einige Stunden gestoppt. Der Grund: Es gab in den letzten Tagen unter den Pionieren viele Unstimmigkeiten über die Vorgehensweise bei der eigentlich monatlich stattfindenden Nominierung und die dazugehörigen Regeln. Nach dem Nominierungsprozess gestern waren diese Fragen und Diskussionspunkte nicht aus dem Weg geräumt. Die Pioniere sahen sich nicht in der Lage, dieses Dilemma in ihrer Gemeinschaft selbständig zu lösen. Das hat uns veranlasst, ein Produktionsmeeting mit den Pionieren einzuberufen. Mitarbeiter der Produktion sind in die Scheune zu den Pionieren gekommen, um zu versuchen, bei der Lösung der festgefahrenen Situation zu helfen. Nicht alle Pioniere haben sich mit der Tatsache anfreunden können, dass die monatliche Nominierung ein Teil von Newtopia ist, den sich die Zuschauer natürlich auch wünschen. Vielleicht wird der ein oder andere Pionier deswegen Newtopia verlassen wollen.

Wir danken Euch für Euer Verständnis, dass wir dieses Gespräch nicht zeigen konnten.

PS: Die Streams werden so schnell wie möglich wieder eingeschaltet."

Am Nachmittag gab es dann ein weiteres Statement auf newtopia.de zu lesen. Darin steht, die Gespräche zwischen Produktionsmitarbeiten und Pionieren dauern noch an. Man suche gemeinsam nach einem Weg, wie die Sendung weitergeführt werden kann.

Steht Newtopia gar vor dem Aus?

Es sieht ganz danach aus, als hätten einige der Pioniere keine Lust mehr auf das "größte TV Experiment, das die Welt je gesehen hat" (so kündigten die Newtopia-Macher die Show im Vorfeld an). Und das, obwohl sich zwei der Kandidaten vergangene Woche ganz schön nahe gekommen sind – ja sogar von Oral-Sex zwischen Candy und Victoria ist die Rede.

Der Wirbel um die Sat.1-Sendung geht also weiter.

Übrigens: Auch um 15.15 Uhr sieht man am Mittwoch im Livestream nur eins: Kühe, Kühe, Kühe.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading