Erster Bundesliga-Rauswurf VfL Wolfsburg entlässt Jonker - Schmidt übernimmt

, aktualisiert am 18.09.2017 - 14:25 Uhr
Die Amtszeit von Andries Jonker beim VfL Wolfsburg ist nach sieben Monaten beendet. Foto: Peter Steffen/dpa

Nach einem schwachen Saisonstart und lediglich Platz 14 zieht der VfL Wolfsburg die Reißleine und entlässt Trainer Andries Jonker. Der Nachfolger ist schon da.

 

Wolfsburg - Der VfL Wolfsburg hat sich von Trainer Andries Jonker getrennt. Dies gaben die Niedersachsen am Montagmorgen bekannt. Nachfolger des 54-Jährigen wird Martin Schmidt, ehemals Trainer des FSV Mainz 05.

"Andries Jonker wird mit sofortiger Wirkung nicht mehr als Cheftrainer des VfL Wolfsburg fungieren. Diese Entscheidung trafen die Geschäftsführer Wolfgang Hotze und Dr. Tim Schumacher sowie Sportdirektor Olaf Rebbe in Abstimmung mit dem Aufsichtsrat", ließ der Klub in einer Stellungnahme verlauten. Der ehemalige Bayern-Coach übernahm die Wölfe erst im Februar der vergangenen Saison und verhalf dem Klub aus der Autostadt zum Klassenerhalt.

Nachfolger auf dem Trainerposten der Wölfe wird Martin Schmidt. Der Schweizer war zwischen Februar 2015 und Mai 2017 beim FSV Mainz 05 in der Bundesliga tätig und wird bereits am Montagnachmittag das Abschlusstraining der Wolfsburger leiten. "Wir haben in dieser Woche zwei schwierige Spiele vor der Brust und somit keine Zeit zu verlieren, wollten aber auch keine Interimslösung anstreben, sondern sofort den neuen Cheftrainer installieren", so Sportdirektor Olaf Rebbe. Schmidt erhält beim VfL einen Vertrag bis 2019.

Am Dienstag empfängt der aktuelle Tabellenvierzehnte den ebenfalls kriselnden SV Werder Bremen (17.), am Freitag gastieren die Wölfe schließlich beim FC Bayern (20:30, im AZ-Liveticker).

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading