Nach Knie-Operation Saison-Aus für Bayern-Profi Vidal

Sein Vertrag beim FC Bayern läuft im Sommer 2019 aus: Arturo Vidal. Foto: Rauchensteiner/Augenklick

Der FC Bayern kann in dieser Saison wie bereits erwartet nicht mehr auf die Dienste von Arturo Vidal setzen. Der Chilene wurde am Montag in Augsburg am rechten Knie operiert. 

 

München - War's das für Arturo Vidal nach drei Jahren beim FC Bayern? Wie der Verein am Dienstag mitteilte, fällt der Chilene nach dem Eingriff am rechten Kniegelenk "für den Rest der Saison aus".

Bei der Operation am Montag entfernte Dr. Ulrich Boenisch in Augsburg den bereits vorab diagnostizierten freien Gelenkkörper. "Zudem wurde die Aufhängung des hinteren Außenmeniskus, die von dem freien Gelenkkörper beschädigt worden war, operativ refixiert", hieß es.

Arturo Vidal: Angebote aus der Premier League

Da das Schicksal des 30-Jährigen an der Säbener Straße ungewiss ist, könnte das tatsächlich das Ende der Ära Vidal in München sein. Wenn im Sommer auch noch Leon Goretzka von Schalke kommt, wird das (Über-)Angebot im Bayern-Mittelfeld noch größer. Und an Vidal, dessen Vertrag bis 2019 läuft, haben internationale Topklubs wie der FC Chelsea oder Manchester United Interesse.

Sie sollen bereit sein, knapp 50 Millionen Euro für den Transfer des Chilenen zu bezahlen. Eine Summe, bei der man bei den Bayern durchaus schwach werden könnte.

Wie auch immer: Vidal - der "Krieger" - wäre für den FC Bayern mit Blick auf das Halbfinale in der Champions League eine wichtige Option gewesen. Nicht umsonst schrieb er am Freitag twitterte er nach der Auslosung, dass "Rache ein Gericht ist, das kalt serviert" werde.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihr Pseudonym sowie weitere Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading