Nach Hummels und Sanches Rummenigge: Weitere Neuzugänge sind möglich

Hält weitere Neuzugänge für durchaus möglich: Bayern-Boss Karl-Heinz Rummenigge. Foto: sampics/Augenklick

Mit Mats Hummels und Renato Sanches konnte der FC Bayern in der aktuellen Transferphase zwei echte Hochkaräter verpflichten. Doch dabei bleibt es vielleicht nicht – Bayern-Boss Rummenigge schließt weitere Neuzugänge nicht aus.

München - "Nein. Wir sind fertig," antwortete Bayerns neuer Trainer Carlo Ancelotti Anfang Juni auf die Frage, ob der Verein neben Mats Hummels und Renato Sanches noch weitere Spieler verpflichten würde. Doch möglicherweise könnte sich doch noch der ein oder andere Neuzugang beim FC Bayern anbahnen – einer Aussage von Vorstandsboss Karl-Heinz Rummenigge zufolge sind weitere Transfers noch durchaus möglich. "Ich würde da nicht komplett die Tür zumachen", sagte er bei der offiziellen Ancelotti-Vorstellung am Montag.

Auch Abgänge zeichnen sich beim FC Bayern ab, weswegen sich Chefscout Michael Reschke mit Sicherheit nach weiteren Spielern umschauen wird. Medhi Benatia war am Donnerstag nicht beim öffentlichen Training dabei, absolvierte stattdessen den Medizincheck bei Juventus Turin. Die Personalie Mario Götze bleibt weiter ein großes Fragezeichen – Ancelotti plant für die kommende Saison wohl nicht mit deutschen WM-Helden.

Konkrete Hinweise auf mögliche Verpflichtungen will Rummenigge aber nicht geben. "Wir werden die Karten nicht offen auf den Tisch legen, mit Gerüchten werden und müssen wir leben", sagte er. In der Vergangenheit hat der FC Bayern definitiv gezeigt, dass sie durchaus noch am letzten Tag des Transferfensters tätig werden. In der Gerüchteküche geht es also weiter heiß her!

 

4 Kommentare