Nach Gartenarbeiten Greisin (90) spurlos verschwunden

Die Greisin arbeitete in ihrem Rosengarten, dann verschwand sie spurlos. (Symbolfoto) Foto: dapd

HERSBRUCK  Seit Dienstagabend wird in Hersbruck (Lkr. Nürnberger Land) eine 90-jährige Frau vermisst. Schrecklicher Verdacht: Die Oma ist in die vorbeifließende Pegnitz gefallen.

 

Die Frau verrichtete gegen 20 Uhr auf ihrem Anwesen Gartenarbeiten. Sie ging dann hinter das Haus, um mehrere Zweige auf den Komposthaufen zu werfen. Dieser befindet sich direkt an der Pegnitz. Die 90-Jährige kehrte jedoch nicht mehr zurück. Ihrer Tochter fand nur noch den Gehstock. Er lag am Pegnitzufer.

Beamte der  Polizeiinspektion Hersbruck und rund 50 Angehörige der Freiwilligen Feuerwehr Hersbruck, das BRK und die Wasserwacht Nürnberger Land mit ca. 45 Personen, die Rettungshundestaffel mit 5 Hunden suchten fieberhaft nach der Seniorin - ohne Erfolg.

Am Mittwochmorgen suchten Feuerwehrmänner mit einem Boot die Pegnitz ab, im Lauf des Tages sollen Tauchern der Bereitschaftspolizei Nürnberg eingesetzt werden.

 

2 Kommentare