Nach Freiburg Nerlinger: "Jetzt schrillen die Alarmglocken"

Bayerns Sportdirektor Nerlinger warnt im Sky-Interview: „Wenn wir so weitermachen, haben wir mit der Deutschen Meisterschaft nichts zu tun!“

 

Nach dem enttäuschenden Remis beim Tabellenletzten SC Freiburg hat Bayerns Sportdirektor im TV-Interview mit Sky klare Worte gefunden und warnt seine Mannschaft. Die wichtigsten Aussagen im Folgenden.

Christian Nerlinger…

…nach dem 0:0 beim SC Freiburg sauer: „Speziell in der ersten Halbzeit haben wir alles vermissen lassen, was es braucht, um erfolgreichen Fußball zu spielen. Es hat heute an der Einstellung, Aggressivität und Leidenschaft gefehlt. Gerade in der ersten Halbzeit muss ich ehrlich sagen, habe ich nichts gesehen, was dem FC Bayern entspricht. Die zweite Halbzeit war etwas besser, aber immer noch nicht genug. Spätestens jetzt schrillen beim FC Bayern die Alarmglocken.“

…auf die Frage des Reporters, wie man sich das vorstellen muss: „Wir gehen sehr kritisch mit der Leistung um. Wenn wir die individuelle Klasse der beiden Mannschaften vergleicht, muss man aus objektiver Sicht sagen, dass wir heute die bessere Mannschaft waren, aber man konnte das heut nicht sehen.“

…auf die Frage, ob er deutliche Worte finden wird: „Nein. An so einem Abend ist man genug bedient. Man muss es erstmal setzen lassen. Das war heute eine Leistung, die nicht akzeptabel ist.“

…über die Maßnahmen: „Wir werden in Ruhe analysieren, was möglich ist. Nur wenn wir so weitermachen, haben wir mit der Deutschen Meisterschaft nichts zu tun.“
 

 

27 Kommentare