Nach Fan-Randale am Hauptbahnhof Schläger-Fans sind gefasst!

Ein 21-jähriger Moosacher ist von englischen Fans bei einer Schlägerei verletzt worden. Die Täter sind jetzt gefasst. Foto: ho

Englische Fußball-Fans hatten einen 21-jährigen Moosacher am Mittowch während des Champions-League-Spiels angegriffen. Jetzt sind sie gefasst. 

 

Ludwigsvorstadt - Dank Bildern aus der Videoüberwachung hat die Münchner Bundespolizei vier mutmaßliche Schläger gefasst. Die tatverdächtigen englischen Fußballfans hatten am Mittwoch vor dem Champions-League-Spiel in München zwei Männer verletzt.

Die Bundespolizisten nahmen sie am Münchner Flughafen fest, als die Rowdys zurück nach Manchester fliegen wollten. Am Donnerstagnachmittag und Freitagmorgen (10. und 11. April) konnten Beamte der Bundespolizei am Münchner Flughafen insgesamt vier Tatverdächtige einer gefährlichen Körperverletzung festnehmen, die sich am Mittwoch am Münchner Hauptbahnhof abspielte.

Wie die Ermittler bereits vermutet haben, handelt es sich bei den Verdächtigen um englische Fans des Champions League-Viertelfinalisten Manchester United.

Die Männer sollen am Mittwochabend am S-Bahnmittelbahnsteig des Münchner Hauptbahnhofes einen 21-jährigen Münchner und einen 23-Jährigen aus dem Landkreis Erding beleidigt, geschlagen, getreten und dabei verletzt haben.

Noch während das Spiel FC Bayern München gegen Manchester United FC in der Münchner Allianz-Arena lief, waren die Videoaufzeichnungen vom Mittelbahnsteig des Hauptbahnhofes in der Leitstelle der Bundespolizeiinspektion München ausgewertet worden. Noch vor Spielende waren die Bilder zur Fahndung nach den Tatverdächtigen an das Polizeipräsidium München sowie die Bundespolizei am Flughafen München weitergeleitet worden.

Die Bundespolizeibeamten fassten die ersten drei der vier Tatverdächtigen, als diese gegen 15.10 Uhr zur Ausreisekontrolle des Fluges nach Manchester erschienen. Das Aussehen der 18- bis 19-jährigen Männer stimmte mit den Bildern der Videoüberwachung überein. Einer der Festgenommenen, ein 19-Jähriger aus Manchester, räumte seine Tatbeteiligung weitestgehend ein.

Er und seine zwei Begleiter werden heute dem Haftrichter vorgeführt. Einen vierten Tatverdächtigen fassten die Bundespolizisten vom Münchner Flughafen am Freitagmorgen gegen 5.30 Uhr – ebenfalls bei der Ausreisekontrolle nach Manchester.

Die Entscheidung über eine Vorführung des Mannes beim Haftrichter steht noch aus.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading