Nach einer Kündigungswelle Herzogin Meghan hat einen neuen Pressesprecher

Herzoghin Meghan mit Prinz Harry bei ihrem Besuch in Neuseeland Foto: imago/i Images

Nach einigen Kündigungen gibt es nun gute Nachrichten: Mit Christian Jones gibt es offenbar einen neuen royalen Pressesprecher.

 

Gute Nachrichten aus Großbritannien: Der Palast hat mit Christian Jones wohl einen neuen stellvertretenden Pressereferenten gefunden. Er und Herzogin Meghan (37) wurden laut "Daily Mail" am Freitag bei einem Arbeitsessen gesehen. Jones wird ab sofort Meghan, deren Mann, Prinz Harry (34) sowie Prinz William (36) und Ehefrau, Herzogin Kate (37), beim Umgang mit den Medien beraten und die Pressebüros der beiden königlichen Haushalte leiten.

Zu seinen wichtigsten Aufgaben im neuen Job, der öffentlich ausgeschrieben war, gehören außerdem die Kontaktpflege zu britischen und internationalen Medien sowie die Unterstützung der karitativen Arbeit der junger Royals. Eine offizielle Bestätigung des Palastes steht bisher noch aus.

Christian Jones ist Absolvent der Cardiff University und war von Oktober 2016 bis September 2017 Redenschreiber für den Briten David Davis (70), den ehemaligen Minister für den Austritt aus der Europäischen Union. Zuvor arbeitete er von November 2014 bis Oktober 2016 als Pressesprecher im britischen Finanzministerium.

Der Palast dürfte dank der Personalie etwas aufatmen, schließlich verlor Herzogin Meghan seit Mai 2018 drei wichtige Angestellte, zuletzt Anfang Januar ihre Personenschützerin.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading