Nach dem Tod von Paul Walker Dreharbeiten zu "Fast & Furious 7" fortgesetzt

Regisseur James Wan postete am Montag das Bild eine Filmklappe Foto: instagram.com/creepypuppet

The Show must go on: Das "Fast & Furious"-Team hat die Dreharbeiten an dem siebten Teil der beliebten Action-Reihe wieder aufgenommen. Nicht dabei ist Paul Walker, der im Dezember bei einem Autounfall ums Leben kam.

 

Abu Dhabi – Vier Monate nach dem tragischen Tod von Paul Walker (1973-2013) sind in Abu Dhabi die ausstehenden Dreharbeiten zum siebten Teil der beliebten Action-Reihe "Fast and the Furious" fortgesetzt worden. Regisseur James Wan (37, "Conjuring") postete am Montag das Bild eine Filmklappe mit der entsprechenden Aufschrift. "Erster Tag zurück am Set. Besser und stärker", schrieb er dazu.

Die Aufnahmen waren nach Walkers Tod am 30. November unterbrochen brochen. Der Schauspieler war zuvor in einem Porsche GT tödlich verunglückt, mitten in den Dreharbeiten zum kommenden siebten Teil. Gerüchten zufolge sollen die noch fehlenden Szenen mit Walker von insgesamt vier Körper-Doubles gespielt werden. Das Gesicht soll dann angeblich am Computer per CGI zusammen mit der Stimme des verstorbenen Hollywood-Stars eingefügt werden. Der Kinostart ist für den 10. April 2015 geplant.

0 Kommentare