Nach Bürgerentscheid Kommt die dritte Startbahn trotzdem?

Trotz des Münchner Neins zum Ausbau herrscht Misstrauen, ob die Entscheidung dauerhaft gilt - zumal Minister Zeil seine Pläne weiter verfolgt. Das sind die möglichen Szenarien

 

MÜNCHEN - „Glücklich, aber auch etwas erschöpft.“ So beschrieb Grünen-Chef Dieter Janecek sein Innenleben am Tag nach dem Startbahn-Entscheid. Das Ergebnis sei „sowas von eindeutig“. Da gebe es keinen Interpretations-Spielraum. Auch für Co-Chefin Theresa Schopper steht fest: „Es wird keinen Bau der dritten Startbahn geben.“

So ganz sicher sind sich da nicht alle. Die Bürger fragen sich: Finden die Befürworter noch ein Schlupfloch? Dass Wirtschaftsminister Martin Zeil ankündigte, „ohne Wenn und Aber“ am Bau festzuhalten, nährt das Misstrauen. Die AZ macht den Tricksereien-Test. Wo könnten die Befürworter ansetzen, um ihr Projekt durchzudrücken? Und mit welchem Erfolg?

 

7 Kommentare