Nach Brand auf der Wache Freiwillige Feuerwehr Freimann wieder einsatzbereit

Die Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Freimann - im Hintergrund ist die ausgebrannte Fahrzeughalle zu sehen. Foto: Feuerwehr München

Keine Woche nach dem Brand auf ihrer Wache ist die Freiwillige Feuerwehr Freimann wieder bereit auszurücken – vor allem dank viel ehrenamtlicher Arbeit.

 

Freimann – Seit Montagmorgen, 7 Uhr, ist die Freiwillige Feuerwehr in Freimann wieder auf Abruf bereit. Und das nicht einmal eine Woche nach dem verheerenden Feuer, das am vergangenen Mittwochmorgen im Gerätehaus der Wache gewütet und einen Millionenschaden verursacht hat.

Denn nachdem das Feuer gelöscht und das gesamte Ausmaß der Zerstörung sichtbar war, ließen sich die 36 Kameraden und drei Kameradinnen nicht beirren und packten gemeinsam an. Nach 700 ehrenamtlichen Arbeitsstunden war die provisorische Wache einsatzbereit. Drei Fahrzeuge müssen vorerst im Freien parken, Technik und Umkleiden wurden in die Schulungsräume umgesiedelt. Für Schulungen hat ein Mitglied der Feuerwehr kostenlos Räume seiner Firma zur Verfügung gestellt.

Markus Brunner,Abteilungsführer aus Freimann: "Ich bin so unglaublich froh, dass wir das alles geschafft haben. Das ist nicht nur dem besonderen ehrenamtlichen Einsatz unserer Kameradinnen und Kameraden der gesamten Freiwilligen Feuerwehr München zu verdanken, auch die Kollegen der Berufsfeuerwehr haben uns mit Rat und Tat unterstützt. Außerdem hat uns die Stadtverwaltung unbürokratisch zur Seite gestanden."

Und auch der Kommandant der Freiwilligen Feuerwehr München ist stolz: "Das zeigt, dass wir ein gut funktionierender Baustein innerhalb der Gefahrenabwehr in München sind."

 

3 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading