Nach Aufenthalt im Krankenhaus Uli Hoeneß: Angeblich zurück im Gefängnis

Nach seinem Krankenhausaufenthalt ist Uli Hoeneß angeblich schon wieder zurück in der JVA Landsberg. Nur eine Stunde nach Erwachen aus der Narkose wurde der Ex-Bayern-Präsident offenbar schon wieder ins Gefängnis gebracht.

 

München - Uli Hoeneß (62) ist offenbar wieder zurück in der Justizvollzugsanstalt Landsberg am Lech. Nach Informationen der "Bild"-Zeitung soll der ehemalige Bayern-Präsident nach einem angeblichen Eingriff am Herzen aus der "Schön Klinik" am Starnberger See zurück in das Gefängnis verlegt worden sein. Angeblich ordnete das Justizministerium abrupt den Abtransport an, der nur eine Stunde nach dem Erwachen aus der Narkose erfolgt sein soll.

Eigentlich sei geplant gewesen, dass Hoeneß - der sich wohl einer Routine-Behandlung wegen andauernden Bluthochdrucks unterzog - bis Sonntag in der Privatklinik bleiben solle. Die Krankenstation in der JVA soll für diese Art der Behandlung nicht ausgestattet sein, weswegen der Steuerhinterzieher zur Abklärung das Gefängnis, auch auf Drängen der Behörden, verlassen durfte.

 

28 Kommentare