Nach Ägypten-Reise Bundespolizei nimmt Flüchtige am Flughafen fest

Beinahe täglich nimmt die Bundespolizei am Münchner Flughafen mit Haftbefehl gesuchte Personen fest. Foto: Matthias Balk/dpa

Statt ihre Haftstrafe wegen Diebstahls anzutreten, war eine Frau aus dem Oberland in den Urlaub geflogen. Die Heimreise endete schließlich im Gefängnis. 

München - Vor etwa zwei Jahren war die 58-Jährige aus dem Oberland vom rechten Weg abgekommen - sie fiel des Öfteren wegen Eigentumsdelikten auf. 

Mitte des Jahres war sie schließlich wegen Diebstahls in Traunstein zu einem Jahr und sechs Monaten Haft verurteilt worden. Diese Strafe trat sie aber nie an, weshalb die Polizei mit der Suche und Festnahme der Flüchtigen beauftragt wurde. 

Urlaub statt Gefängnis 

Am Dienstag, den 9.Oktober konnte die Bundespolizei die Frau am Münchner Flughafen festnehmen, als sie von einem Ägyptenurlaub nach Hause flog.

Sie wurde am späten Nachmittag ins Münchner Frauengefängnis gebracht. 

 

3 Kommentare

Kommentieren

  1. null