Nach Absetzung als HSV-Boss Beiersdorfer verlässt Hamburger SV zum Jahresende

Dietmar Beiersdorfer verlässt den Hamburger SV zum Jahresende. Foto: dpa

Der gechasste Dietmar Beiersdorfer verlässt den Hamburger SV zum Jahresende und nennt die Begründung in einem Gespräch mit Heribert Bruchhagen.

Hamburg - Dietmar Beiersdorfer verlässt den Hamburger SV zum Jahresende und wird damit 2017 nicht mehr als Sportdirektor für den Bundesligisten arbeiten.

Das teilte der Verein am Mittwoch mit. Demnach habe Beiersdorfer in vertraulichen Gesprächen mit dem neuen Vorstandsvorsitzenden Heribert Bruchhagen signalisiert, dass er sich die Rolle als Sportdirektor aktuell nicht vorstellen könne.

Beiersdorfer war 2014 zum Vorstandsboss der HSV AG ernannt worden. Am 14. Dezember dieses Jahres wurde er seines Amtes enthoben und wird zum 31. Dezember den Verein verlassen.

 

0 Kommentare