Nach 1,5 Jahren Beziehung Courteney Cox und Johnny McDaid sind getrennt

Die Traumhochzeit ist abgeblasen: Die Schauspielerin Courteney Cox und der Musiker Johnny McDaid haben sich Medienberichten zufolge getrennt. Angeblich sei der Musiker bereits aus den beiden Häusern des "Friends"-Stars ausgezogen.

 

Nichts wird es mit der Traumhochzeit: Die Schauspielerin Courteney Cox (51, "Scream 4") und ihr Verlobter, der Snow-Patrol-Musiker Johnny McDaid (39) werden nicht heiraten. Wie das US-Promiportal "TMZ" berichtet, haben die beiden ihre Verlobung aufgelöst und sich getrennt. Ein Vertrauter der beiden habe berichtet, dass McDaid bereits kurz nach Thanksgiving aus den Häusern von Cox in Malibu und Los Angeles ausgezogen sei.

Die beiden hatten sich im Juni 2014 nach sechs Monaten Beziehung verlobt. Angeblich gab es bereits seit längerem Probleme. Zuletzt wurden die beiden im August gesehen. Der "Friends"-Star und McDaid hätten in der Folge lange um ihre Beziehung gekämpft, es aber nun endgültig aufgegeben. Die Gründe: Cox liebe das Ausgehen, McDaid die heimische Couch.

 

 

0 Kommentare