Musiker erlag Herzversagen Devo-Mitglied Bob Casale ist tot

Traurige Nachrichten gibt es aus dem Devo-Lager zu vermelden: Gründungsmitglied Bob Casale ist einem Herzversagen erlegen.

 

Schwerer Schlag für die New-Wave-Legenden Devo ("Something For Everybody"): Gründungsmitglied Bob Casale ist am 17. Februar im Alter von 61 Jahren überraschend an Herzversagen gestorben, wie die Band auf ihrer Facebook-Seite mitteilt. "Er war mein besonnener Bruder, ein solider Performer und ein talentierter Tontechniker", postet sein Bruder Gerald Casale. "Sein plötzlicher Tod war für uns alle ein Shock."

Casale hatte in der 1972 gegründeten Band Gitarre und Keyboard gespielt. Frontmann Mark Mothersbaugh erinnert an die zahlreichen anderen Projekte, bei denen er neben Devo mit Casale zusammenarbeitete: "Bob wirkte am Sound von so unterschiedlichen Projekten wie den Rugrats und den Filmen von Wes Anderson mit", schreibt Mothersbaugh. "Er war ein großartiger Freund. Ich werde ihn sehr vermissen."

Erst im Juni 2013 mussten Devo Abschied von Ex-Schlagzeuger Alan Myers nehmen, der mit 58 Jahren an Magenkrebs starb.

 

0 Kommentare