Musik und Literatur Coconami und Jodelfisch

"Grad raus. Monacensia im Wirtshaus": So heißt die Veranstaltungsserie in der Au mit Termin am Sonntag. Auch Coconami und Jodelfisch sind dabei.

 

Au - "München ist vielfältig. Jeder dritte Münchner hat fremde Wurzeln. Und wunderbar klingt es, wenn diese Kulturen sich mischen":  Am Sonntag, 1. Juni, 19 Uhr, ist die Monacensia, das Literaturarchiv der Stadt München, mit der Reihe „Grad raus. Monacensia im Wirtshaus“ im Café Hüller, Eduard-Schmid-Straße 8, zu Gast.

„Gemischtes Doppel“ heißt die Veranstaltung mit Coconami und Jodelfisch, die einen Abend verspricht, so bunt wie München.

Zu "München und Tokio" kündigen die Veranstalter an: "Vor dem japanischen Ukulele-Duo Coconami hat sich schon die „New York Times“ verbeugt. Und wenn dazu das Münchner Original Ferdl Schuster singt, wird der Abend unvergesslich."

Und zu "Bayern und Birmingham": "Drei Deutsche und ein Brite, das ist Jodelfisch. Gespielt werden eigene Stücke und Traditionelles aus Frankreich, Istanbul und der Holledau. Dazu eine Lesung aus „Wellenschaum“, eine japanische Erzählung aus dem München Ludwigs II. von Mori Ogai."

Alle Veranstaltungen der Reihe „Grad raus. Monacensia im Wirtshaus - Musik und Literatur“ sind unter www.muenchner-stadtbibliothek.de/monacensia abrufbar.

Der Eintritt ist frei. 

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading