Muffathalle Film ab für junge Talente beim Flimmern & Rauschen

„Flimmern und Rauschen“ zeigt Nachwuchs-Filme. Foto: Veranstalter

Beim ältesten Filmfestival Deutschlands, „Flimmern & Rauschen“, das Teil der „JUFINALE“ (Bayerischen Jugendfilmfestival) ist, präsentieren Nachwuchs-Filmemacher ihre Werke.

 

Die jüngsten sind gerade mal drei Jahre alt, die ältesten stehen bereits in den Startlöchern zum Profigeschäft: Drei Tage lang werden auf einer Großbildleinwand in der Muffathalle 77 eingereichte Filme zwischen zwei und 30 Minuten gezeigt, die sich mit Themen wie Freundschaft oder Abiturarbeit, dem Olympia-Attentat oder Heimatgefühl beschäftigen.

Das Sonderthema in diesem Jahr lautet „Anders ist nicht giftig“, der beste Film dazu wird mit einem Sonderpreis ausgezeichnet.


Zellstr. 4, Einlass durchgehend, Mi 19 bis 23 Uhr, Do 14 bis 23 Uhr, Fr 15 bis 23 Uhr, Festivalticket 8 Euro, Gruppenticket 8-12 Personen 30 Euro, 13-30 Personen 40 Euro

 

0 Kommentare