Münchnerin vermisst ihr Hundebaby Welpe geklaut: Wo steckt Rosi?

Wer hat Rosi gesehen? Die süße Welpe wurde gestohlen. Sie hat einen charakteristischen weißen Fleck am Hinterkopf. Foto: Privat

Rosis Besitzerin ist verzweifelt. Ihre Welpe ist aus einem Garten in Ramersdorf gestohlen worden.

 

München – Claudia H. vermisst ihre kleine Rosi, die in der Nacht auf Mittwoch aus ihrem Garten in Ramersdorf verschwunden ist, sehr. In der Früh gegen halb sieben bemerkte die Familie mit Schrecken, dass ihre erst 9 Wochen alte Berner Sennenhündin nicht mehr in dem umzäunten Gehege mit Hundehütte war, in dem sich so wohl gefühlt hatte.

Auch Tochter Katharina, die gleich eine Suchmeldung in Facebook gepostet hatte, macht sich Sorgen um den kleinen Welpen. Die Tierschutzorganisation Tasso reagierte auf die Meldung und bot Hilfe an.

Noch am selben Abend gegen 22.00 Uhr verfolgten drei Hunde des ehrenamtlichen K-9 Suchhundeteams die Spur von Rosi zu einem privaten Parkplatz hinter dem Grundstück. Hier verlor sie sich – die Hundeführerinnen schließen daraus, dass die kleine Hündin gestohlen wurde, das vermutet auch die Besitzerin. Wahrscheinlich wurde sie einfach über den Zaun gehoben. Aufgrund des Regens waren keine Schritte zu hören gewesen und Rosi hatte auch keinen Laut von sich gegeben. Claudia H. hat Anzeige erstattet.

Rosi ist gechipt und hat einen hellen Fleck am Hinterkopf. Hinweise an den Tierschutzverein München unter 089/92 10 00 22 oder an Tasso unter 06190/93 73 00 (Suchnummer 147.469).

Update 3. August

Rose wurde mittlerweile bereits gefunden und ist wieder bei zu Hause. Die Besitzerin bedankt sich für recht herzlich bei allen Helfern.

 

7 Kommentare