Münchner Motive mal anders Mit #diemünchnerwieder die Stadt neu entdecken

Altes wieder aufgepeppt: Unter #diemünchnerwieder posten Instagramer Fotos von München, die man so noch nicht gesehen hat. Viel Spaß beim Durchklicken. Foto: az-screenshots/instagram

Egal ob von oben, von unten, auf dem Kopf oder im Liegen – München ist aus allen Winkeln schön anzusehen: Wie facettenreich die typischen München-Motive sein können, zeigt ein Klick auf #diemünchnerwieder bei Instagram.

 

Ein Bild vom Hofgarten, eins von der Stadt aus der Vogelperspektive vom Alten Peter aus, ein Surfer auf der Eisbachwelle – ja, als Münchner hat man diese Motive häufiger gesehen als das Familienalbum daheim im Schrank. Dass man selbst mindestens ein Dutzend Speicherkarten mit Feldherrnhalle, Nymphenburger Schloss und Viktualienmarkt im Laufe der Zeit vollgeknipst hat, trägt nicht unwesentlich dazu bei, dass man durch München-Fotos im Touristen-Style nur noch hindurchschaut.

Aber Achtung: Ein spezieller Blickwinkel, eine bestimmte Lichtstimmung oder eine schlicht unkonventionelle Herangehensweise kann die Münchner Klassiker plötzlich ganz neu und frisch wirken lassen.

München neu entdecken

Ein Beweis dafür findet sich auf Instagram. Dort haben die beiden User @crisgravin und @sker_86 den Hashtag #diemünchnerwieder ins Leben gerufen. Seitdem haben sich dort knapp 1400 Fotos angesammelt. Es sind eingängige Bilder, die den ganzen Charme der Stadt transportieren. Der Betrachter merkt, die (teils Amateur-, teils Profi-) Fotografen nähern sich ihren Motiven auf ganz besondere Art und Weise. Von Langeweile fehlt hier jede Spur.

Verrückte Winkel, schöne Architektur und imposante Spiegelungen in Münchens Straßen, das ist es, was die Instagramer der Community unter #diemünchnerwieder präsentieren.

Wie haben hier eine Auswahl an Fotos von #diemünchnerwieder zusammengestellt.

 
@sker_86 ( https://www.instagram.com/sker_86/) zeigt Bilder von Formen, Spiegelungen und Lichtverhältnissen in München:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

0 Kommentare