München Zwei auf einen Streich: Haftbefehle vergessen?

Illustration Foto: dpaH

MÜNCHEN - Kaum gelandet, schon verhaftet: Am Münchner Flughafen ging den Beamten ein per Haftbefehl gesuchter Betrüger ins Netz. Seine Ehefrau wollte ihn bei der Polizei abholen - doch landete dann selbst in der Zelle.

 

Kaum hatte ein 31jährige Thüringer nach seiner Ankunft aus Spanien Münchner Boden betreten, klickten auch schon die Handschellen.Zivilfahnder der Polizeiinspektion Flughafen kontrollierten am Freitagabend den Thüringer. Da gegen den Mann zwei Haftbefehle wegen Betrugs vorlagen, wurde er festgenommen.

Eine Stunde später erschien die 30jährige Ehefrau des Festgenommen auf der Polizeiwache und erkundigte sich nach dem Verbleib ihres Ehemannes. Die Beamten überprüften die Personalien der Frau und stellten fest, dass gegen die 30jährige ebenfalls wegen Betrugs ein Haftbefehlt bestand.

Nachdem das Ehepaar die Nacht getrennt in Haftzellen der Polizeiinspektion Flughafen verbringen musste, wurde es am Samstag dem zuständigen Haftrichter vorgeführt und in verschiedene JVA überstellt.

 

0 Kommentare