München US-Wahl: Die große Party im Amerika Haus

US-Wahlparty im Amerika Haus in München - die Bilder. Foto: dpa

Hunderte US-Amerikaner haben am Dienstagabend in München die Wahlnacht mit einer Party im Amerika-Haus eingeläutet.  Es sollte eine lange Nacht werden.

 

München - Am späten Abend bildeten sich lange Schlangen vor dem Sicherheitscheck; wer es ins Haus schaffte, den erwarteten US-Flaggen, Luftballons in blau und rot, typisch amerikanisches Essen wie Hot Dogs, Hähnchen und Maiskolben – und bayerisches Bier.

Und auch die Vorlieben der Wähler waren klar: Schon eine halbe Stunde nach offiziellem Party-Beginn waren Barack Obama-Anstecker vergriffen, Sympathiebekundungen für seinen Herausforderer Mitt Romney waren noch dutzendfach zu haben.

Auch einige deutsche Prominente hatten sich unter die gespannten Amerikaner gemischt: Bayerns Justizministerin Beate Merk (CSU) war da, ihr Kabinettskollege, Wissenschaftsminister Wolfgang Heubisch (FDP) sollte ein Grußwort sprechen.

 

2 Kommentare