München So schön war der Kocherlball: die Bilder

Tanzen und Feiern im Morgengrauen: die besten Bilder vom Kocherlball am Chinesischen Turm. Foto: dapd

Tanzen im Morgengrauen: Rund 10.000 Besucher haben sich am Sonntag in aller Frühe zum alljährlichen Kocherlball in München zusammengefunden.

 

München - Als ab 6.00 Uhr die „Äff-tam-tam Musikanten“ und die „Tanngrindler Musikanten“ die ersten Tänze spielten, waren die meisten Plätze im Biergarten am Chinesischen Turm schon besetzt. Viele der zumeist traditionell in Tracht gekleideten Gäste seien schon um 5.00 Uhr oder früher gekommen, um sich einen Tisch zu sichern, teilten die Veranstalter mit.

Der Ball knüpft an eine Tradition aus dem 19. Jahrhundert an, als im Sommer an jedem Sonntagmorgen bei schönem Wetter die „Kocherl“ - junge Dienstleute, Köchinnen, Laufburschen, Kindermädchen und Hausdiener – zum Tanzvergnügen am Chinaturm im Englischen Garten zusammen kamen. Sie konnten sich nur ganz früh am Morgen treffen, denn danach gingen sie wieder zur Arbeit.

 

2 Kommentare