München Schlägerei vor der Milchbar - das Opfer flüchtet

Illustration Foto: dpa

MÜNCHEN - Zu zweit schlugen sie auf ihr Opfer ein: Die Polizei nahm vor der Michbar einen 19-Jährigen und einen 20-Jährigen fest. Das Opfer machte sich währenddessen aus dem Staub.

 

Der Vorfall ereignete sich bereits am 10. August. Partygäste der Michbar gerieten vor der Diskothek in Streit. Zunächst brüllten sie sich nur an, plötzlich fing ein 20-jähriger Münchner an, das spätere Opfer zu schubsen. Zu dem 20-jährigen Angreifer gesellte sich ein 19-Jähriger, der dem Unbekannten eine schallende Ohrfeige gab. Dann ging die Rangelei erst richtig los.

Das Opfer und der 20-Jährige fielen zu Boden, der 19-Jährige trat dem Unbekannten ins Gesicht.

Zufällig kamen Polizeibeamte in der Sonnenstraße vorbei. Sie gingen zwischen die Streitenden und beendeten die Schlägerei. Doch auch die Anwesenheit der Polizisten brachten den 19-Jährigen nicht zur Ruhe. Im Gegenteil - er schlug einem der Beamten mit der Faust ins Gesicht. Dennoch konnte er überwältigt und gefesselt werden.Die Polizisten hatten mit den beiden Tätern alle Hände voll zu tun. Das nutzte das Opfer aus und verschwand einfach. Bis heute ist er unbekannt.

Zeugenaufruf:Personen, die sachdienliche Hinweise geben können,insbesondere der niedergeschlagene junge Mann, werdengebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat23, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle inVerbindung zu setzen.

 

0 Kommentare