München Radl geklaut, ohne Licht unterwegs - und Marihuana gebunkert

Illustration Foto: dpa

MÜNCHEN - Das Fahren ohne Licht ist einem unvorsichtigem Radldieb zum Verhängnis geworden. Bei einer Verkehrskontrolle stellten Polizisten das gestohlene Fahrrad fest und fanden auch noch Marihuana in der Wohnung des 21-Jährigen.

 

Schon allein, dass der junge Mann auf einem rosa Damenfahrrad auf der Bayerstraße unterwegs war, kam den Verkehrspolizisten verdächtig vor. Dass er auch noch nachts ohne Licht durch die Innenstadt fuhr, machte die Beamten gleich zweimal stutzig. Bei der Kontrolle stellte sich schließlich heraus, dass der 21-Jährige das Fahrrad kurz zuvor gestohlen hatte.

Auf dem Weg zur Überprüfung seines Wohnsitzes wollte der junge Mann offenbar noch schlimmeres verhindern: Er verschickte eine SMS an eine Bekannte mit der Bitte, in seiner Wohnnung deponiertes Marihuana noch schnell zu verstecken, bevor die Polizei kommt.

Dabei war er aber so unvorsichtig, dass ein Beamter dieNachricht lesen konnte. Aufgrund der neu gewonnenen Informationkonnte die Münchner Polizei in der Wohnung auch noch einegeringe Menge Marihuana sicherstellen.

 

0 Kommentare