München Matratze brennt: Drei Menschen werden verletzt

Bei einem Einsatz in Krumbach zog sich eine Feuerwehrfrau eine Gehirnerschütterung zu. Foto: dpa

MÜNCHEN - Plötzlich brannte die Matratze: Eine 88-Jährige Frau wurde von ihrer Tochter aus der Wohnung gerettet, nachdem dort ein Feuer ausgebrochen war. Es entstand ein Schaden von circa 50 000 Euro.

 

In der Nacht von Sonntag auf Montag kam es zu einem Brand im Schlafzimmer einerälteren Dame. Eine Matratze und der Bettbezug hatten Feuer gefangen. Die 88-Jährigehatte Glück: Ihre Tochter, die im Erdgeschoss des Anwesens wohnt, rettete die Mutter aus der Wohnung.

Bei der Flucht blieb dieWohnungstüre offen. Dadurch konnte sich der Brandrauch im gesamtendreigeschossigen Wohngebäude ausbreiten. Das Feuer im Schlafzimmer war schnellgelöscht. Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr und der Freiwilligen Feuerwehr,Abteilung Sendling, brachten die Matratze ins Freie und löschten diese dortvollständig ab.

Mutter, Tochter und ein Nachbar erlitten Rauchgasvergiftungen. Sie mussten in ein Krankenhausgebracht werden.

Der Schaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf ca. 50.000 €.

 

0 Kommentare