München Krampfanfall während der Fahrt: Vier Autos gerammt

Illustration Foto: dpa

MÜNCHEN - Er hatte Unterzucker: Ausgelöst durch einen Krampfanfall rammte ein 41-jähriger Münchner in Nymphenburg zunächst einen entgegenkommenden BMW und krachte dann gegen parkende Autos.

 

Ein 41-jähriger Münchner befuhr am Dienstag um13.25 Uhr mit seinem Opel die Hirschgartenallee. Unterwegserlitt er einen Krampfanfall. Ausgelöst durch einenUnterzuckerzustand verlor der Fahrer die Kontrolle über seinFahrzeug. Zuerst stieß er gegen einen entgegenkommendenBMW und ein geparktes Auto. Der 41-Jährige steuerte zwar seinFahrzeug noch in die Zuccalistraße, kollidierte dort jedoch frontalmit einem geparkten Renault Clio. Dieser Renault wurde aufeinen anderen geparkten Renault aufgeschoben. Der Opel des41-jährigen Münchners fuhr sich durch die letzte Kollision fest.

Der 41-jährige Unfallverursacher wurde zur stationärenBeobachtung in ein Krankenhaus eingeliefert. Er erlitt durch denUnfall keine Verletzungen.Der Münchner war vermutlich auf der Fahrt zum Ende der BAB 8Richtung München bereits in einem unterzuckerbedingtenDämmerzustand, den er nicht rechtzeitig bemerkt hatte. AndereVerkehrsteilnehmer hatten die auffällige Fahrweise bemerkt unddie Polizei verständigt.

An allen beteiligten Fahrzeugen entstand ein erheblicherSachschaden in Höhe von ca. 19.000 Euro.

 

0 Kommentare