München In einer Nacht: Einbrecher dringen in drei Fotostudios ein

Illustration Foto: az

MÜNCHEN - Da waren Profis am Werk. Nicht nur Einbruch-Profis, sondern auch Täter, die sich mit Kameras auskannten. In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch brachen Unbekannte in drei Fotostudios ein.

 

Die Einbrüche ereigneten sich in der Zeit zwischen 18 Uhr und 9 Uhr des Folgetages.

Im ersten Fall kletterten die bisher unbekannten Einbrecher in Obersendling über eine Feuerleiter in das Fotostudio. Dort hebelten sie ein Fenster auf. Aus dem Studioentwendeten sie drei Kameras, sechs Objektive sowie einLaptop.

Im zweiten Fall gelangten die Einbrecher in Milbertshofen aufbislang unbeklärte Weise in ein Fotostudio. Hieraus entwendetensie ein Laptop sowie Kamerazubehör. Über ein geöffnetesFenster verließen sie den Tatort.

Im dritten Fall brachen die Einbrecher in Untersendling dieEingangstür zu einem Fotostudio gewaltsam auf undentwendeten aus einem versperrten Schrank zwei Kameras,mehrere Objektive, ein Laptop sowie Kamerazubehör.

Sind die Einbrecher Foto-Profis? In allen drei Fällen klauten sie Spezialkameras mit entsprechendem Zubehör.

Zeugenaufruf:Wer hat in der Nacht vom 24.08./25.08.2010 in der Nähe derKistlerhofstraße, des Frankfurter Rings und der Hansastraßeverdächtige Beobachtungen gemacht?
Wer hat verdächtige Personen bzw. Fahrzeuge im Bereich derFotostudios gesehen?
Wo wurden hochwertige Kameras bzw. Fotozubehör zum Kaufangeboten?

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werdengebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat52, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle inVerbindung zu setzen.

 

0 Kommentare