München Hasenbergl-Mord: Zweifel an Motiv

Polizei vor dem Haus, in dem am Samstag eine Frau erschossen wurde. Foto: Petra Schramek

MÜNCHEN - Nach den tödlichen Maschinenpistolen-Schüssen auf eine vierfache Mutter in München zweifelt die Polizei am Tatmotiv des Ehemanns.

 

Es gebe Zweifel an dessen Aussage, wonach der Grund für dieTat ein Streit ums Geld war, sagte ein Polizeisprecher am Dienstagund bestätigte damit entsprechende Medienberichte. Einzelheitenwollte er nicht nennen.

Der Mordverdächtige hatte gestanden, amWochenende seine 46 Jahre alte Ehefrau in der Waschküche einesMehrfamilienhauses im Münchner Stadtteil Hasenbergl mit einerMaschinenpistole erschossen zu haben.

Er sitzt in Untersuchungshaft.Die vier Kinder der Familie im Alter von 12 bis 18 Jahren wurden demSprecher zufolge bei Verwandten untergebracht.

dpa

 

0 Kommentare