München Haidhauser Supermarkt überfallen - Täter flüchtig

Illustration Foto: dpa

MÜNCHEN - Mit einer Sturmhaube über dem Kopf und bewaffnet mit einer Schusswaffe ein etwa 25 Jahre alter Mann einen Supermarkt in Haidhausen überfallen. Während der Tat waren zahlreichen Kunden in dem Laden.

 

Am Montagabend betrat einunbekannter Täter mit einer Sturmhaube und einer darübergezogenen Kapuze maskiert den Supermarkt in derPreysingstraße, in dem sich noch zahlreiche Kunden aufhielten.Zielstrebig ging er zur ersten von zwei geöffneten Kassen undbedrohte dort einen 38-jährigen Angestellten mit einerSchusswaffe.

Nach Aufforderung packte der Angestellte dieGeldscheine in die vom Täter mitgebrachte Tüte. Der Täter wardamit offensichtlich noch nicht zufrieden und begab sich auch zuder zweiten Kasse. Dort bedrohte er eine 17-jährige Aushilfskraftmit seiner Waffe und forderte auch sie auf, Geld auszuhändigen.Nachdem auch sie die Geldscheine aus dieser Kasse in die Tüteverstaut hatte, flüchtete der Täter mit einigen Hundert Euro durchdie Preysingstraße in westliche Richtung und anschließend dieSteinstraße in südliche Richtung.

Dann verliert sich seine Spur.Die Kunden waren während des Überfalls vom Täter nichtbedroht worden. Die 17-jährige Aushilfskassiererin erlitt durchden Überfall einen Schock und musste ambulant durch dasKriseninterventionsteam betreut werden. Die eingeleiteteSofortfahndung verlief negativ.

Täterbeschreibung:Männlich, ca. 17-25 Jahre alt, ca. 170-180 cm groß, schlank,dunkle Haare; schwarzes Kapuzenshirt, maskiert mit schwarzerSturmhaube mit Sehschlitzen, führte eine helle Plastiktüte oder Stofftasche mit einem unbekannten Logo und eine schwarzeSchusswaffe mit.

Zeugenaufruf:Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werdengebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat21, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle inVerbindung zu setzen.

 

0 Kommentare