"München hält zam" Löwenfans laden Flüchtlinge ins Stadion ein

Die Löwenfans laden Flüchtlinge ins Stadion ein. Foto: sampics/Augenklick

Angesichts des gerade auch München betreffenden großen Flüchtlingsstroms rufen die 1860-Fans anlässlich des Heimspiels gegen RB Leipzig zu einer Solidaraktion auf: "München hält zam".

München - Unter dem Motto "München hält zam!" reagieren die Fans des TSV 1860 auf die aktuelle Flüchtlingsproblematik und rufen alle Anhänger zu einer besonderen Aktion auf.

Der Klub will gerade als Münchner Verein - hier strandeten ja am Hauptbahnhof Tausende Flüchtlinge - Position beziehen und zeigen: "Bei Sechzig ist jeder willkommen".

Der Plan: Zum Wiesn-Spiel gegen RB Leipzig am Sonntag, 27. September, soll jeder Löwenfan einfach ein Ticket mehr für die Partie erstehen - eines für sich und eines für einen Flüchtling.

"Der gemeinsame Stadionbesuch als weiß-blauer Willkommensgruß. Wer seine Tickets gekauft hat, hinterlässt dann hier im Event einfach den Kommentar '1 + 1'," heißt es in einem Aufruf auf der 1860-Facebook-Seite.

Sobald man wisse, wie viele neue Löwenfreunde man einladen könne, steige man in die Kommunikation mit der Flüchtlingshilfe ein. "Und wer weiß, vielleicht finden sich ja noch ein paar Unternehmen, die die Aktion unterstützen möchten."

An besagtem Sonntag finden sich die Anhänger gemeinsam am Marienplatz ein, heißen die neuen Löwenfreunde willkommen und wollen die Neuankömmlinge spüren lassen: "München hält zam!"

Dann geht’s zusammen ins Stadion...

 

47 Kommentare