München Großhadern: Versuchter Raub vor der Wohnungstür

Illustration Foto: dpa

GROSSHADERN - Ein etwa 25 Jahre alter Mann versuchte, am Montagnachmittag einen Rentern vor seiner Wohnung in Großhadern auszurauben. Weil der 73-Jährige laut um Hilfe schrie, flüchtete der Angreifer

 

Am Montag sprach ein Rentner (73) gegen 14.30 Uhr vor seinem Anwesen in der Neufriedenheimerstraße in Großhadern einen Unbekannten an und fragte den Mann, warum er dort warte. Der antwortete, dass er zu einem Freund wolle und betrat schließlich mit dem Rentner das Mehrfamilienhaus.

Während der Rentner seinen Briefkasten leerte, ging der Unbekannte die Treppe nach oben. Der Rentner folgte ihm zu seiner Wohnung im ersten Stock und wollte gerade die Tür aufsperren, als er von dem Unbekannten umgerissen wurde. Der durchsuchte den am Boden liegenden alten Mann. Als der Rentner laut um Hilfe rief, flüchtete der Angreifer ohne Beute aus dem Haus.

Ein Augenzeuge beobachtete, wie der Mann U-Bahnhof Holzapfelkreuth in die Guardinistraße flüchtete. Der Rentner wurde durch den Angriff schwer verletzt und kam zur Behandlung in ein Münchner Krankenhaus. Der Täter ist etwa 25 Jahre alt, 1,80 Meter groß, vermutlich deutscher Staatsangehöriger. Er trug einen schwarzen Anorak, eine schwarze Stoffhose und eine schwarze Wollmütze. Die Polizei bitte um Hinweise. Telefon: 089/2910-0.

 

0 Kommentare