München Fußgänger erliegt schweren Verletzungen

Illustration Foto: vario-images

MÜNCHEN - Der Unfall passierte bereits am vergangenen Sonntag - jetzt verstarb das Unfallopfer: Der Fußgänger (38) überquerte bei Rot eine Straße und wurde von einem Auto erfasst.

 

Am vergangenen Sonntag trat ein 38-jähriger Fußgänger im Kreuzungsbereich Chiemgau-/Balanstraße bei Rotlicht auf die Fahrbahn. Der Mann versuchte, die vier Fahrstreifen der Chiemgaustraße zu überqueren und wurde dabei von einem Opel Tigra erfasst. An dessen Steuer saß ein 36-Jähriger.

Der Fußgänger erlitt bei dem Verkehrsunfall lebensgefährliche Verletzungen und kam zur stationären Behandlung in eine Münchner Klinik, wo er gestern verstarb. Die Polizei sucht Zeugen. Hinweise unter Telefon 6216-3322.

 

0 Kommentare