München Flughafen München verzeichnet Passagierrekord

Die Zahl der Fluggäste ist auf 38 Millionen gestiegen, unterstreicht damit die Forderung nach einer dritten Startbahn. derweil gehen die Proteste dagegen weiter. Foto: Gregor Feindt

Weil die Passagierzahlen um rund neun Prozent auf etwa 38 Millionen Fluggäste gestiegen sind, erhält die Forderung nach dem Bau der dritten Startbahn neues Gewicht

 

München- Mit rund 38 Millionen Fluggästen hat der Flughafen München im vergangenen Jahr einen Rekord verzeichnet. Die Zahl der Passagiere sei im Vergleich zu 2010 um neun Prozent gestiegen, sagte der Geschäftsführer des zweitgrößten deutschen Flughafens, Michael Kerkloh, am Donnerstag in München. Beim Ergebnis nach Steuern habe der Flughafen vorläufigen Berechnungen ebenfalls einen Anstieg von 154 Millionen auf 230 Millionen Euro erreicht.

Kerkloh erneuerte mit Blick auf die Passagierzahlen die Forderung nach dem Bau einer dritten Startbahn. Bis zu deren Inbetriebnahme sei nur noch ein „moderates Wachstum der Flugbewegungen“ möglich, sagte er.

 

3 Kommentare