München Der beste März in der Flughafen-Geschichte

Tower des Münchner Flughafens. Foto: dpa

ERDINGER MOOS - Es geht wieder aufwärts – Passagierzahlen steigen im 1. Quartal deutlich an. Am deutlichsten ist der kräftige Aufschwung bei den Langstrecken-Verbindungen.

 

Der Münchner Flughafen wittert wieder Höhenluft. Nach einem Durchhänger im letzten Jahr stiegen die Passagierzahlen in den ersten drei Monaten 2010 gegenüber dem Vorjahr um über drei Prozent auf 7,2 Millionen. Ganz besonders gut lief es im März: Da betrug der Anstieg 11,4 Prozent. Diese 2,9 Millionen Passagiere sind das bisher beste Märzergebnis überhaupt.

„Der positive Verkehrstrend im ersten Quartal ist umso beachtlicher, als am Flughafen München im Januar und Februar aufgrund von schlechten Witterungsverhältnissen sowie Streikmaßnahmen mehrere Tausend Flüge gestrichen werden mussten“, bilanziert man beim Airport.

Besonders deutlich waren die Passagierzuwächse bei den Langstrecken-Flügen: plus elf Prozent. Der Europaverkehr wuchs um gut vier Prozent.

Die Anzahl der Starts und Landungen von Januar mit März liegt noch unter dem Niveau des Vergleichszeitraumes 2009. Insgesamt starteten und landeten 5,7 Prozent weniger Flieger als im Vorjahr. Hintergrund: Der Trend zum Einsatz größeren Fluggeräts setzte sich nahtlos fort.

hu

 

0 Kommentare