München Bombe entschärft: Die Züge fahren wieder

Der MVV soll in den kommenden Jahren weiter ausgebaut werden. Foto: Martha Schlüter

MÜNCHEN - Die Fliegerbombe zwischen Hacker- und Donnersbergerbrücke ist ohne Zwischenfälle entschärft worden. Jetzt fahren die Züge und S-Bahnen wieder.

 

Die Fahrgäste müssen aber weiterhin mit Verspätungen rechnen. Zwischen 13 und 14 Uhr wurde der Zugverkehr gesperrt. Jetzt rollt er wieder.

Während der Entschärfungsarbeiten endeten die Züge des Regional- und Fernverkehrs größtenteils in München-Pasing und am Ostbahnhof. Abfahrende Züge wurden am Hauptbahnhof zurück gehalten.

Im Bereich der S-Bahn wurde ein spezielles Störfallkonzept gefahren. Im S-Bahnverkehr wenden die Linien S 1 und S 6 derzeit am Hauptbahnhof. Die übrigen Linien verkehren wieder durchgehend auf der Stammstrecke. Derzeit verkehren die S-Bahnen im Durchschnitt mit Verspätungen von 5-10 Minuten.

 

0 Kommentare