München Bei Rot: Zehnjähriger läuft über Straße und wird von Auto erfasst

Illustration Foto: abendzeitung

MÜNCHEN - Der Bub überquerte die Straße - die Ampel zeigte Rot. Ein Audi-Fahrer bemerkte den Zehnjährigen zu spät und erfasste das Kind mit seinem Auto. Sein Zustand ist kritisch.

 

Es war gegen 18.40 Uhr am Montagabend als der zehnjährige Bub die Ostpreußenstraße entlang ging. An der Kreuzung zur Daglfinger Straße wollte er die Straßenseite wechseln. Doch die Ampel zeigte Rot. Der Bub achtete nicht darauf und lief über die Straße.

Genau in diesem Moment fuhr ein 47-jähriger Münchner in die Kreuzung ein - seine Ampel stand auf Grün. Plötzlich lief ihm der Zehnjährige vor das Auto. Der Audifahrer konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und er erwischte den Jungen mit der linken Fahrzeugseite.

Durch die Wucht des Aufpralls wurde das Kind zurück auf die Fahrbahn geschleudert. Der Autofahrer hielt sofort an und verständigte die Polizei und den Notarzt. Bis die Rettungskräfte eintrafen leistete der 47-Jährige Erste Hilfe.

Das Kind wurde schwer am Kopf verletzt und in ein Krankenhaus gebracht. Dort verschlechterte sich sein Zustand - die Ärzte mussten eine Not-OP durchführen.

Der Zustanddes Kindes wird momentan als kritisch beurteilt.

 

0 Kommentare