München Autofahrer übersieht Radler: Zusammenstoß

Illustration Foto: vario-images

MÜNCHEN - Ein 22-jähriger Autofahrer übersah beim Abbiegen einen Radler. Der konnte nicht mehr bremsen und es kam zum Zusammenstoß. Der Radfahrer, ein Münchner (40), stürzte und brach sich das Schlüsselbein.

 

Ein Neubiberger (22) fuhr mit seinem Renault auf der Carl-Wery-Straße stadtauswärts. An der Einmündung zur Zwergerstraße bog er nach rechts in diese ab. Dabei übersah er den Radler, der ihm dort auf dem Radweg entgegenkam.

Der Rennradfahrer, ein 40-jähriger Münchner, konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und prallte frontal gegen die linke Fahrzeugseite des Renault. Der Mann stürzte und zog sich neben einem Schlüsselbeinbruch diverse Prellungen zu. Er musste in einem Münchner Krankenhaus stationär behandelt werden. An Pkw und Rennrad entstand jeweils ein Sachschaden in Höhe von 2 000 Euro.

 

0 Kommentare