München Auto knallt in Bushäuschen - Zwei Fahrgäste verletzt

Der Dacia raste mitten in das Bushäuschen: Zwei Frauen wurden verletzt Foto: Polizei Bayern

MÜNCHEN - Schocksekunde für zwei Frauen, die am Montagmorgen auf den Bus warten. Ein Mann kommt mit seinem Wagen von der Fahrbahn ab, gerät ins Schleudern und kracht in das Bushäuschen.

 

Schock für zwei Frauen, die am Montagmorgen auf den Bus warteten: Ein 35-Jähriger fährtmit seinem Dacia die Nymphenburger Straße auf dem linken von zwei Fahrstreifen stadtauswärts, kommt von der Fahrbahn ab - und knallt in das Bushäuschen. An dieser Stelle verlaufen straßenbündig Schienen der Straßenbahn.

Vermutlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit undregennasser Fahrbahn kam der 35-Jährige mit seinem Fahrzeugauf Höhe der Hausnummer 194 ins Schleudern und prallte imAnschluss in die rechts neben der Fahrbahn befindlicheüberdachte Bushaltestelle.

Eine 41-Jährige und eine 28-jährige Schülerin, welche sich im Bushäuschen aufhielten, wurden vondem Fahrzeug erfasst und durch die Glasscheibenwand derHaltestelle gedrückt. Dabei erlitt die 41-Jährige schwereVerletzungen im Rückenbereich und wurde zur stationärenBehandlung in ein Krankenhaus gebracht. Die Schülerin erlittstarke Prellungen im Rückenbereich, begab sich jedoch nach derUnfallaufnahme selbst zum Arzt.

Am Fahrzeug und am Wartehäuschen entstand ein geschätzterGesamtschaden von etwa 11.000 Euro.

 

0 Kommentare