München 82-Jähriger masturbiert im Park

Illustration Foto: dpa

MÜNCHEN - Ein Rentner rennt jeden Tag von seiner Wohnung zu einer Parkbank in Neuaubing - und fängt dann an zu masturbieren. Jetzt wurde der Mann von zwei Polizistinnen erwischt.

 

Seine morgendlichen Entspannungsübungen haben einem Rentner (82) eine Menge Ärger mit der Polizei eingebracht: Zwei Polizistinnen erwischten ihn im Park mit heruntergelassener Hose.Seinen „täglichen Frühsport“ nannte der 82-Jährige die Entspannungsübungen auf einer Parkbank. Regelmäßig ließ sich der Rentner dort nieder und beobachtete mit offenem Hosentürl Frauen.

Auch am Montag legte der rüstige Rentner wieder Hand an sich. Doch diesmal geriet er an die falschen Damen. Die beiden waren Polizistinnen in Zivil und reagierten nicht verschreckt, sondern packten beherzt zu und brachten den lüsternen Rentner auf die Wache. Dort wurde er wegen seiner exhibitionistischen Neigung angezeigt. Nach Paragraph 183 des Strafgesetzbuches droht dem Neuaubinger eine Geldstrafe, als Wiederholungstäter sogar bis zu ein Jahr Haft.

Ralph Hub

 

0 Kommentare