Mordkommission ermittelt Nußbaumpark: Münchner (54) brutal zusammengeschlagen

Der Nußbaumpark: Hier hat sich am frühen Sonntagmorgen eine brutale Schlägerei abgespielt. (Archivbild) Foto: AZ

Die Polizei fahndet nach zwei unbekannten Männern, die am frühen Sonntagmorgen einen 54-Jährigen im Nußbaumpark übel zusammengeschlagen haben sollen. Es wird wegen eines versuchten Tötungsdelikts ermittelt. 

Altstadt – Gegen 5 Uhr morgens am Sonntag ging bei der Einsatzzentrale der Polizei ein Anruf ein, dass an der Bushaltestelle Sendliner Tor am Nußbaumpark ein stark blutender Mann liegen solle. Die Beamten machten sich sofort auf den Weg zur genannten Stelle und fanden wenige Meter weiter im Nußbaumpark einen Mann mit schweren Kopfverletzungen vor. 

Nach ersten Erkenntnissen ist es zwischen dem 54-jährigen Münchner und zwei noch unbekannten Männern zu einer körperlichen Auseinandersetzung im Nußbaumpark gekommen. Die Mordkommission ermittelt wegen eines versuchten Tötungsdelikts. Die Polizei bittet Zeugen, die etwas beobachtet haben, das mit der Tat zu tun haben könnte, sich zu melden.

Ebenfalls früh am Sonntag wurde eine weitere brutale Gewalttat in München bekannt: Am Alten Nordfriedhof wurde ein Mann mit einem stumpfen Gegenstand totgeschlagen. Gefunden wurde die Leiche von Münchnern, die gerade Pokémon Go spielten:


Zeugenaufruf: Wer hat im angegebenen Zeitraum im Bereich des Nußbaumparks und der näheren Umgebung Wahrnehmungen gemacht, die im Zusammenhang mit der Auseinandersetzung stehen. Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 11, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

 

36 Kommentare

Kommentieren

  1. null