Mord und Suizid in Bogenhausen Rentner ertränkt Frau und springt vom Dach - tot

In einer Wohnung in diesem Wohnblock hat der 81-Jährige erst seine Frau ertränkt und ist dann vom Dach gesprungen. Foto: az

Noch ein Beziehungsdrama in Bogenhausen: Ein 81-Jähriger ertränkt seine Ehefrau in der Badewanne und springt anschließend vom Dach des Hauses. Das Ehepaar hinterließ einen gemeinsamen Abschiedsbrief.

 

Bogenhausen - Tatort Bogenhausen! In dem Nobelviertel ereigneten sich am Donnerstag gleich zwei schlimme Beziehungsdramen: Ein 65-Jähriger schoss seiner Freundin (37) nach einem Streit ins Gesicht und sprang anschließend aus dem Fenster des zweiten Stockes. Er überlebte. Eine weitere Beziehungstat spielte sich nur ein paar Straßen weiter ab.

Erst tötete der Rentner seine Frau, dann sprang er in den Tod

Gegen 23.30 Uhr wählt ein 81-jähriger Rentner die Nummer der Rettungsleitstelle. Er teilt den Beamten mit, dass er gerade seine Ehefrau ertränkt habe.

Die Polizei eilt zum Haus des Ehepaares in Bogenhausen. Als sie dort ankommen, ist es bereits zu spät. Die Polizisten hören noch den Aufprall des Körpers. Der 81-Jährige sprang vom Dach seines Hauses.

Sowohl für ihn, als auch für seine 80-jährige Ehefrau, die tatsächlich ertränkt in der Badewanne lag, kam jede Hilfe zu spät.

Mit hoher Wahrscheinlichkeit hat der Mann zunächst seine Frau getötet, oder zumindest bei ihrem Suizid unterstützt. Dann stieg er auf das Hausdach, um von dort in den Tod zu springen.

Das Rentner-Ehepaar hatte die Tat offenbar im Voraus geplant. Die beiden haben einen gemeinsamen Abschiedsbrief verfasst. Darin heißt es, die schwere Krankheit der Frau habe sie zu dem folgenschweren Entschluss geführt.


 

 

12 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading